Zurück zur StartseiteDer mediafon-Ratgeber


  Inhalt  

  Über diesen Ratgeber  
  Suche  
  FAQ  
  Gebrauchsanweisung  
  Fehlermeldungen  


Der Start
Startformalitäten
Starthilfen der Arbeitsagentur
Gründungsberatung und -Gründungshilfen
Selbstständig im Nebenberuf
Statusfragen
Das Geschäft
Diverse Alltagsfragen
Kooperation
Gewinnsteuern
Umsatzsteuer
Sozialversicherung
Geschäftsversicherungen
Urheberrecht
Gesundheit
Interessenvertretung
Anhang

Der Start

Wer sich mit seiner eigenen Arbeit selbstständig machen will, hat in vielen, besonders in kreativen und Bildungsberufen das große Privileg, einfach anfangen zu können – ohne große Genehmigungen, ohne große Investitionen, ohne allzu großes Risiko. Man kann diese selbstständige Arbeit sogar neben einem anderen Job ausprobieren, sich langsam herantasten – das macht den endgültigen Schritt viel leichter. Entscheidend für den Erfolg ist, dass man gute Arbeit leistet und Kunden findet, die diese Arbeit zu schätzen wissen.

Am Wichtigsten sind wahrscheinlich Kontakte vor Ort zu Leuten, die Ähnliches vorhaben – oder schon Erfahrungen gemacht haben. In vielen Städten organisieren die verschiedensten Institutionen Gründerstammtische oder - teils berufsspezifische - Treffen von Selbstständigen. Die Erfahrungen, die dort versammelt sind, sind meist viel hilfreicher als das übliche "Expertenwissen".

Der Anfang selbst ist meist leichter als gedacht: Wer keine großen Investitionen vorhat, muss als Gewerbetreibender ein Gewerbe anmelden, als Freiberuflerin das Finanzamt informieren. Mehr Startformalitäten werden zunächst nicht verlangt. Um eine Krankenversicherung muss man sich, um die Mitgliedschaft in einer Berufsorganisation und eine vernünftige Altersvorsorge sollte man sich umgehend kümmern.

Wer Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 hat, kann eine Starthilfe von der Arbeitsagentur bekommen: den Gründungszuschuss. Wer Arbeitslosengeld II bezieht, kann zum gleichen Zweck "Einstiegsgeld" bekommen.

Wer den Übergang in die Selbstständigkeit gleitend gestalten kann, also erste Aufträge bereits neben dem Studium, einer Anstellung oder während der Arbeitslosigkeit abwickeln kann, sollte diese Möglichkeit nutzen. – Eine bessere Chance, die selbstständige Arbeit ohne großes Risiko auszuprobieren und sich den ersten Kundenstamm aufzubauen, gibt es kaum. Je nach Art des "Hauptjobs" – Ausbildung, Arbeitsverhältnis, Rente, Kindererziehung, Arbeitslosengeld-Bezug – gibt es für die nebenberufliche Selbstständigkeit unterschiedliche Pflichten, Einkommensgrenzen und Besonderheiten.



Weiter in den Grundinformationen Mehr zum Thema
Statusfragen
Startformalitäten
Starthilfen der Arbeitsagentur
Gründungsberatung und -Gründungshilfen
Selbstständig im Nebenberuf


Druckversion dieser Seite